Verpackungsmaterialien lassen sind grundsätzlich nach dem Material unterscheiden, aus dem sie hergestellt sind. Die Vielfalt heutiger Rohstoffe macht es oft schwierig, genau festzustellen, aus welchem Kunststoff oder aus welchem Papiertyp ein bestimmtes Produkt hergestellt wird. Die folgenden Links zeigen Ihnen die gängigsten Klassifizierungen, die bei Verpackungsmaterialien zum Einsatz kommen:

  • Klassifizierung nach dem Recyclingcode
    Weit verbreitet und bei Kunststoffen weit verbreitet.
  • Kunststoff-Klassifizierung nach IUPAC:
    Eher technische Kennzeichnung, aber sehr detailliert.
    Die Stärke von Kunststoff-Folien wird typischerweise in „my“ (=Mikrometer) angegeben.
  • Klassifizierung Papiersorten
    Aufgrund der unglaublichen Vielfalt von Papiersorten ist hier eine sinnvolle Materialklassifikation sehr schwierig. Von Natron- über Zeitungsdruck- und Kraft- bis hin zu Pergamentersatz- und Cellulosepapieren führen wir eine Vielfalt unterschiedlicher Qualitäten.
    Die Stärke von Papier wird typischerweise in Gramm pro Quadratmeter (g/m2) angegeben.

Wie Sie an diesem kurzen Überblick erkennen können, sind die Arten und Eigenschaften unterschiedlicher Verpackungsmaterialien sehr, sehr vielfältig. An dieser Stelle kommen wir ins Spiel: sprechen Sie am besten einen unserer Berater an, wenn Sie bestimmte Anforderungen an ihre Verpackung haben – wir werden Ihnen das am Besten geeignete Material empfehlen!

© 2021 Winkler & Schorn • All rights reserved